Bildungsgerechtigkeit - Schulentwicklung und Lehrerfortbildung 2012

Die bundesweite Fachtagung „Bildungsgerechtigkeit – Herausforderung an Schulentwicklung und Lehrerfortbildung “ fand vom 30.05 bis 01.06.2012 mit mehr als 110 Beteiligten in Halle an der Saale statt. Die Fachtagung war eine Kooperation des Deutschen Vereins zur Förderung der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung mit dem Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) in Halle.

plenum_30_05_2012.jpg
 

Tagungsdokumentation

Bundesweite Fachtagung 
„Bildungsgerechtigkeit -  Herausforderung an Schulentwicklung und Lehrerfortbildung "

30.05. - 01.06.2012 im  Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung, 06110 Halle / Saale, Riebeckplatz 9 - Faltblatt  zur Tagung

Mittwoch, 30.05.2012

14.30 Uhr
Musikalisches Eröffnungsspektakel mit 3 Schulen aus Sachsen - Anhalt

hinrichbrunsbergtangermnde.jpg
 Sekundarschule Hinrich Brunsberg Tangermünde


Begrüßung
Dr. Siegfried Eisenmann,  Präsident des LISA
Jutta Maybaum, Vorsitzende des DVLfB

Grußworte
Dr. Jan Hofmann, Staatssekretär im Kultusministerium Sachsen-Anhalt

15.15
Eröffnungsvortrag

„Bildungsgerechtigkeit zwischen pädagogischer Leitidee und gesellschaftspolitischem Ziel"
Prof. Dr. Wulf Hopf, Universität Göttingen  (Literatur zum Thema: Bildung, chancengleiche Konkurrenz und gleiche gesellschaftliche Teilhabe )

 

eisenmann_30_05_2012.jpg maybaum_30_05_2012.jpg  hofmann_30_11_2012.jpg hopf_30_05_2012.jpg

 

16.45
Organisatorische Einstimmung auf den nächsten Tag: Vorstellen der Arbeitsgruppen; Einführung in das Lerntagebuch
Moderatorenteam

ab 18.00 Uhr
Abendessen

19.00 - 21.30 Uhr
Mitgliederversammlung des DVLfB: Der neue Vorstand


Donnerstag, 31.05.2012

9.00 - 12.00 Uhr

AG 1: Bildungsgerechtigkeit durch individualisiertes und kooperatives Lernen?
Prof. Ingrid Kunze, Universität Osnabrück, Petra Hübner / Dr. Sabine Prüfer, LISA Halle

AG 2: Inklusion, eine Verpflichtung zum gerechten Schulsystem - aber wie?
Prof. Andreas Hinz und Ines Boban, Universität Halle; Stephan Alder, LISA
(Index für Inklusion ; www.inklusionspaedagogik.de , Kommunaler Index
für Inklusion
)


AG 3 Bildungsgerechtigkeit in der Organisation Schule
Prof. Michael Schratz, Universität Innsbruck, Dr. Rolf Hanisch, LISUM Berlin-Brandenburg; Prof. Hartmut Wenzel, Universität Halle; Claudia Schanz, Niedersächsisches Kultusministerium / INKA; Ulrike Kahn, Berlin

AG 4: Bildungsgerechtigkeit als Anforderung an ein örtliches „Schulsystem" und an eine Einzelschule
Prof. Wulf Hopf, Universität Göttingen; Dr. Klaus Winkel, Saarbrücken


12.00- 13.30 Uhr  
Mittagspause

13.30- 17.00 Uhr
2. Phase der Arbeitsgruppen

ca. 17.00 Uhr
Individuelle Arbeit am Lerntagebuch

18.30 Uhr
Abendessen im Brauhaus Halle

 

brauhaus_halle.jpg
 brauhaus_halle2a.jpg



Freitag, 01.06.2012

9.00 - 12.00 Uhr

Kommunale Bildungslandschaften und Bildungsgerechtigkeit
Prof. Dr. Thomas Olk (Powerpoint zum Referat)

Präsentation der Ergebnisse aus den Gruppen: Erkenntnisbäume der Gruppen
 
Podiumsdiskussion mit  Prof. Dr. Thomas Olk, Prof. Dr. Michael Schratz, Dr. Siegfried Eisenmann, Dr. Rolf Hanisch,
Moderation: Dr. Sabine Prüfer und Jochen Mogler

Übergabe des „Staffelstabes" an Niedersachsen: Georg Liebke, NLQ Hildesheim und Dr. Sabine Prüfer, LISA Halle

12.00 - 13.00 Uhr
Mittagessen

13.30 -15.00

Führung durch die Franckesche Stiftungen (Prof. Hartmut Wenzel)
 
 die_franckeschen_stiftungen.jpg
 die_franckeschen_stiftungen-bibliothek.jpg
 die_franckeschen_stiftungen-3.jpg
 


Arbeitsgruppen:


AG 1:  Bildungsgerechtigkeit durch individualisiertes und kooperatives Lernen?
Über Bildungsgerechtigkeit für jede Schülerin und jeden Schüler wird bereits im Unterricht entschieden. Welchen Beitrag individualisiertes und kooperatives Lernen dabei leisten können, wird anhand empirischer Befunde diskutiert. In einem Workshop werden Fortbildungsideen und -konzepte zum Erwerb entsprechender Kompetenzen bei Lehrkräften ausgetauscht und reflektiert. Auch Lehrkräfte lernen individualisiert und kooperativ.
Beiträge: Prof. Ingrid Kunze, Universität Osnabrück
Moderation: Petra Hübner / Dr. Sabine Prüfer, LISA Halle
 
AG 2: Inklusion, eine Verpflichtung zum gerechten Schulsystem - aber wie?
Seit der 2009 ratifizierten UN-Konvention stehen alle Bildungsinstitutionen vor der Herausforderung einen diskriminierungsfreien Zugang für Menschen mit Behinderungen zu sichern und sich in inklusive Systeme umzustrukturieren. Auf der Grundlage des Index für Inklusion werden Möglichkeiten von Fort- und Weiterbildung zur Entwicklung einer inklusiven Schule thematisiert und Beispiele aus bzw. für die Praxis vorgestellt.
Beiträge: Prof. Andreas Hinz und Ines Boban, Universität Halle
Moderation: Stephan Alder, LISA Halle

AG 3: Bildungsgerechtigkeit in der Organisation Schule
Schule als Organisation kann ihren Alltag so gestalten, dass er über seine Bildungsangebote für einen erfolgreichen Schulabschluss möglichst aller Schülerinnen und Schüler sorgt. Wir wollen Möglichkeiten zur Veränderung der Organisationswirkungen von Schule nachspüren.
Wie kann Transparenz, Beteiligung und Verantwortungsübernahme durch alle an Schule Beteiligten das Ziel der Bildungsgerechtigkeit verwirklichen helfen. Wir werden gelungene Beispiele analysieren und bewerten, neue Ideen kreieren.
Beiträge von Prof. Michael Schratz, Universität Innsbruck Prof. Hartmut Wenzel, Universität Halle; Claudia Schanz, Niedersächsisches Kultusministerium; Ulrike Kahn, Berlin
Moderation: Dr. Rolf Hanisch, LISUM

AG 4: Bildungsgerechtigkeit als Anforderung an ein örtliches „Schulsystem" und auf der Ebene der Einzelschule.
Hat eine Schule die "Bildungsgerechtigkeit" als zentrales Ziel in ihrem Schulprogramm bestimmt, ergeben sich u. a. auch Fragen nach Indikatoren für die Umsetzung. An Beispielen soll das diskutiert werden. Gleichzeitig wird erörtert, wie eine Schule in einem "kommunalen System" von mehreren Schulen wirken kann.
Beiträge: Prof. Wulf Hopf, Universität Göttingen
Moderation: Dr. Klaus Winkel, Saarbrücken



Literatur:
Wulf Hopf: Freiheit - Leistung - Ungleichheit. Bildung und soziale Herkunft in Deutschland. Weinheim/München 2010
Wulf Hopf: Bildung, chancengleiche Konkurrenz und gleiche gesellschaftliche Teilhabe. WSI 4/2011,S.195-208

Vorbereitungsteam:
Stephan Alder, LISA Halle
Dr. Rolf Hanisch, LISUM Berlin-Brandenburg
Petra Hübner, LISA Halle
Barbara Malich, ThiLLM Bad Berka
Dr. Matthias Pötter, LISA
Dr. Sabine Prüfer, LISA Halle
Dieter Schoof-Wetzig, NLQ Hildesheim
Dr. Klaus Winkel, Saarbrücken

 

Zusätzliche Informationen